Orientierungstage im Stift Göttweig

13. Oktober 2017

Gleich zu Beginn des Schuljahres verbrachte die 3. Schulstufe der 2a Klasse zwei Orientierungstage in Stift Göttweig.

Gestartet wurden die gemeinsamen Tage mit einer gemütlichen Wanderung zum Stift Göttweig. Angekommen am Berg, durften die Kinder erstmal das gemeinsame Zimmer beziehen. Schon das Beziehen der Betten und das Verstauen aller Sachen sorgte für viel Aufregung.

Nach einem wohlverdienten Mittagessen reisten wir mit einem Zaubertrank ins Mittelalter. In verschiedenen Workshops durften die Kinder Lederbeutel, Schellenkränze und Anhänger aus Speckstein basteln. Aus den selbst gesammelten Kräutern wurde Kräutersalz hergestellt.

Lustige und bewegungsreiche Spiele rundeten den Nachmittag perfekt ab.

Den absoluten Höhepunkt unseres Ausfluges bildete zweifellos das Ritteressen in den Gängen des Stiftes. Zu diesem mussten alle in mittelalterlichen Kleidern erscheinen und wurden daher entsprechend gewandet. Mit den Fingern verspeisten wir Hendlhax`n, Reis, Erbsen und Apfelstrudel!

Im Anschluss wurde jeder Knappe in der Kapelle feierlich zum Ritter geschlagen und darf fortan den Titel „Sir“ bzw. „Lady“ tragen.

Müde, vom ereignisreichen Tag und einer kleinen Nachtwanderung, fielen alle Kinder in ihre Betten. Nach einem gemeinsamen Frühstück bekamen wir eine Führung von Pater Benjamin, der uns Einblicke von der Schatzkammer bis zum Glockenturm gewährte.

Bei strahlenden Sonnenschein verabschiedeten wir uns vom Jugendgästehaus und wanderten zurück nach Hause! Es waren schön, ereignisreiche, und sicherlich für alle Beteiligten sehr wertvolle Tage!!